Unterrichtsbegleitende Themeneinheiten

Die Steinzeit - vom Urmenschen zum zivilisierten Menschen

 

Was ist die Steinzeit?

 

Die Steinzeit bezeichnet den längsten Zeitabschnitt in der Menschheitsgeschichte. Die Einteilung in Altsteinzeit, Mittelsteinzeit und Jungsteinzeit richtet sich weniger nach der Entwicklung des Menschen, als nach der Entdeckung neuer Werkstoffe.

Der große Erfindungsreichtum führte zu immer neuen Entwicklungen von Werzeugen.

Mit ihnen wurden Waffen, Schmuck und Instrumente für den alltäglichen Gebrauch hergestellt.

So verwandten die Männer auf der Jagd einfache Speerschleudern oder Speere zum Erlegen von weitaus größeren und stärkeren Tieren.

Die Frauen hingegen kümmerten und sorgten sich um die Ernährung der Familie.

Solche Alltagsszenen wunrden in den steinzeitlichen Höhlenmalereien von den Menschen festgehalten.

 

 

 

Wir bieten Ihren Schulklassen einen unterrichtsbegleitenden Vortrag mit folgenden Schwerpunkten:

 

- theorethischer Teil (45 min.):

     1. von Jägern und Sammlern

     2. Sesshaftigkeit und Stammesbildung

 

- praktischer Teil (45 min.):

     1. Korn zu Brot

     2. Speerschleudern

1. Korn zu Brot

Erfahren Sie wie in vielen Einzelschritten aus Korn ein Brot hergestellt wird

 

2. Basteln einer Herbstkette aus Naturmaterialien

 

3. Vorbereitung für den Winter

Stellen Sie selbst Vogelfutter her (auf Wunsch auch mit anschließender Vogel- und Tierfütterung)

 

4. Herbstwanderung auf dem Deichwall und Erkundung der Natur

Ein Spaziergang an der Elbe mit wissenswerten Informationen zu diesem einzigartigen Fluss. (wetterfeste Kleidung erwünscht)

 

5. Besichtigung der Spinnstube

Thema: vom Schaf bis zur Wolle

 

6. Videotag mit anschließendem Quiz

Thema: Einheimische Tiere aus Wald und Flur mit anschließender Beobachtungen und Spurensuche in der Natur.

 

7. Drachen basteln und steigen lassen